FC Sursee I – FC Perlen-Buchrain I  2:3 (1:1)

 

Verdienter Pärler-Vollerfolg gegen den FC Sursee

 

Auf der schönen Sportanlage Schlottermilch gewannen die Rontaler dank einer kämpferisch und spielerisch sehr guten Leistung gegen eine gut bestückte gegnerische Mannschaft völlig verdient  mit einem 3:2-Auswärtserfolg.

 

Die knappe Auswärtsniederlage gegen einen der Gruppenfavoriten Rotkreuz von letzter Woche schienen die Mannen um Trainer Saba Velic gut verdaut zu haben. Mit sehr viel Präsenz in der gegnerischen Spielhälfte war man von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In Minute 13. und 14. hätte man schon recht früh in Führung gehen müssen, doch gute Skoremöglichkeiten würden von Sousa und Budmiger zu wenig resolut ausgenützt. In der 28. Minute ging man verdientermassen in Führung. Im Strafraum wurde Polz von einem gegnerischen Feldspieler regelwidrig angegangen. Der fällige Strafstoss wurde von Budmiger sehr cool zur Führung der Pärler ausgenützt. Auch in den Folgeminuten wurde es immer wieder gefährlich vor dem Heim-Gehäuse und so konnten die Einheimischen mit dem sehr knappen Rückstand zufrieden sein. Kurz vor dem Pausenpfiff kam es noch besser für den FC Sursee. Einen zu kurz abgewehrten Angriff der Heim-Truppe verwertete der sehr agile spielende Graf in der 41. Minute zum sehr schmeichelhaften Pausenstand.

 

Trotz diesem Negativerlebnis vor der Halbzeit starteten die Gäste besser aus dem Pausentee. Mit viel Schwung schien man auch die körperlich bessere Equipe zu sein. In der 55. Minute ging man wieder in Führung. Dario Wiederkehr lancierte seinen Mitspieler Fecker mit einem genialen Vorlage, welche der Youngster mittels Innenpfosten sehr clever ausnützte. Nur Sekunden später hatte man die 2-Tore-Führung auf dem Fuss. Stattdessen fiel der erneute Ausgleich für die Bader-Truppe, als eine weit aufgerückte Perler-Hintermannschaft von einer Ball-Staffelte überrascht wurde und der schnelle Hansani dies clever ausnützte. Auch dieser weitere Dämpfer trieb das die Mannen aus dem Papiermacherdorf aus den Bahnen. Man suchte weiterhin die Möglichkeiten wieder in Führung zu gehen. Nach einer Stunde hatte der einsatzfreudige Dario Wiederkehr eine gute Chance, aber der beste Mann des FC Sursee Keeper D’Ovidio lenkte mirakulös in Corner. In der 74. Minute könnten die zahlreichen Perler-Anhänger wieder jubeln. Eine Hereingabe von der linken Angriffsseite  durch den eingewechselten Dere verwertete Basha aus wenigen Metern zum entscheidenden Treffer in dieser Partie. Zwar hatten beiden Teams weitere Möglichkeiten zum Torerfolg, doch es blieb bei dem völlig verdienten Sieg der Gäste-Crew.

 

Man war klar die bessere Equipe, aber machte sich das Leben durch die weiteren 3-4 nicht verwerteten Grosschancen selbst schwer und musste bis zum Schlusspfiff um den Sieg zittern.

 

Die Rontaler sind am kommenden Wochenende spielfrei und treten erst wieder am 14. September 2019 zu einem Ernstkampf. An diesem Tag reist man ins Tessin zum Aufsteiger FC Gambarogno-Contone. Mit gleichen guten Leistung und noch etwas besserer Chancenauswertung kann man auf weitere Punkte hoffen. Also Jungs….gut erholen und  mit gleicher Leidenschaft im Tessin antreten.

 

 

Schlottermilch, Sursee – 210 Zuschauer

 

Tore: 28. Budmiger (Foulpenalty) 0:1; 41. Graf 1:1; 55. Fecker 1:2; 58. Hasani 2:2; 74. Basha 2:3

 

Sursee: D‘Ovidio; Wyder, Kokanovic, Santoro, Lustenberger (ab 68. Elshani), Steinmann (ab 76. Frey), Mangold, Theiler, Pinto (ab 32. Sager), Graf (ab 80. Kaufmann), Hasani

 

Perlen: Schnarwiler (ab 46. Eichhorn); Polz, Kilian Wiederkehr, Wagner, Müller, Budmiger, Fecker (ab 75. Dere) Teixeira, Sousa, Opoku (ab 46. Basha), Dario Wiederkehr

 

Perlen ohne Cook, Graishta, Petrovic und Tschupp