Unglückliche Niederlage im Startspiel der neuen Saison

Die Rontaler verloren gegen ein spielerisch und auch kämpferisches gutes Tessiner-Team dank zweit späten Goals unglücklich mit 2:3-Toren.

Trainer Saba Velic orderte mit Torhüter Schnarwiler, Mittelfeldspieler Aletz und Offensivspieler Opoku 3 Neuverpflichtung in die Startaufstellung, trotzdem waren es die Gäste aus der Südschweiz die das Spielzepter in ihre Hände nahmen. In der 7. Minute sah man eine erste gute Skoremöglichkeit, als Pallone seinen guten Schuss nach einem abgewehrten Angriff nur knapp über der Lattenkante vorbei zischen sah. Nach einer Viertelstunde wurden auch die Einheimischen aktiver. In der 21. Minute der Führungstreffer für die Mannen aus dem Papiermacherdorf. Nach einer Spielverlagerung eines Angriffes von der rechten auf die linke Angriffsseite wurde ein Ball von Budmiger vom Tessiner-Torhüter Di Graci nach vorne abgewehrt und der Nachschuss wurde aus rund 20 Meter von Teixeira in die Tormaschen verwertet. Nun kam die die Rontaler zu weiteren Möglichkeiten und die Tessiner hatten mächtig Glück. Dank der Torumrandung (Lattentreffer in der 26. Minute durch Teixeira und Pfostenschuss in der 28. Minute durch Budmiger). Dies machten die Gäste in der 29. Minute besser, als Daniel Mele auf der linken Angriffseite der Perler-Hintermannschaft enteilte und seine guten Skorer-Qualitäten ausnützte und cool den Ausgleichstreffer erzielte. Dieser Klassestürmer hatte aber 3 Minuten später seine Nerven nicht im Griff und wurde vom Platz gestellt. Dies nützten die Rontaler auch gleich aus und die Neuverpflichtung Opoku (vom FC Meggen) gelang dem erneuten Führungstreffer. Bis zum Pausenpfiff war das Spiel sehr ausgeglichen und die Mannen von Saba Velic gingen mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee waren wieder die Tessiner die Mannschaft welche besser aus der Garderobe kam. Trotz einem Spieler mehr auf dem Platz waren sie sehr viel in Ballbesitz. Die Pärler ihrerseits zeigten kaum mehr zusammenhängende Spielszenen und man sah keine Situationen um mit dem 3.Tor das Spiel zu entscheiden. So sah man lange Zeit auch keine Torchancen auf beiden Seiten. In der 85. Minute hatten die Pärler eine gute Möglichkeit. Ein Freistoss an der Strafraum-Grenze wurde sehr harmlos ausgeführt und durch einen schnellen Gegenstoss der Gäste mit dem Ausgleichstreffer bestraft. Es kam noch schlimmer für die Einheimischen. Nach einem unnötigen Foulspiel lancierte die Tessiner ihren Mitspieler Fuso und dieser schoss aus wenigen Meter zum 3:2-Schlussresultat in der 89. Minute ein.

Schlussendlich ist der Sieg der Gäste nicht unverdient, weil sie sich nie aufgegeben haben und ihr überdurchschnittliches Spielermaterial optimal ausnützte. Die Rontaler sahen lang als Sieger in dieser Partie, aber die nötige Cleverness und Abgeklärtheit fehlte der jungen Pärler-Elf. Wichtig ist nun diese schmerzhafte Niederlage schnell zu vergessen, denn am kommenden Samstag folgt das weitere Heimspiel gegen den FC Ibach. Also Jungs…kopf hoch…es geht weiter! 

Hinterleisibach, Buchrain – 150 Zuschauer – SR: Davor Nevistic (Oftringen AG)

Tore: 21. Teixeira 1:0; 29. Daniel Mele 1:1; 34. Opoku 2:1; 85. Inguimbert Di Palma 2:2; 89. Fuso 2:3

Perlen: Schnarwiler, Polz, Aletz (ab 75. Rajic), Budmiger, Kilian Wiederkehr, Teixeira, Opoku, Dario Wiederkehr (ab 88. Basha), Müller, Wagner (ab 71. Sousa Pinto), Dere (ab 62. Fecker)

Taverne: Di Graci, Vera, Daniel Mele, Muadianvita (ab 78. Fasanelli), Inguimbert Di Palma, Congo (ab 51. Gygax), Cvetkovic, Kabamba, Agostini (ab 72.Fuso), Cediel Sarria, Domenico Pallone

Bemerkung: 26. Lattenunterkante Teixeira, 28. Aussenpfosten Budmiger, 32. Platzverweis Daniel Mele